Logo
 
news
gesund leben
zurück

Gefühlsschwankungen bei Borderline

14.10.2016
Therapie bessert Beziehungsfähigkeit Menschen mit Borderline-Persönlichkeitsstörungen leiden unter starken Stimmungsschwankungen. Diese führen oft zu Konflikten und Eskalationen mit ihrem Partner. Wie Betroffene lernen, erfüllende Beziehungen zu führen. Bei der Borderline-Persönlichkeitsstörung handelt es sich um eine chronische Erkrankung, bei der die Gefühlswelt der Betroffenen starken Schwankungen unterworfen ist. „Es kommt oft zu emotionalen Ausbrüchen und sie […] mehr


Kreativ aktiv – Training im Alltag

13.10.2016
Fit mit Einkaufstasche & Co. Innovativ, wirkungsvoll und lebensnah: Das AlltagsTrainingsProgramm (ATP) regt Menschen ab 60 Jahren zu mehr Bewegung an. Wie Training im Alltag funktioniert. „Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des AlltagsTrainingsProgramms lernen, wie sie ihr Zuhause und ihre Umgebung zur Bewegungsförderung nutzen können – sei es durch Arm-Übungen mit Einkaufstaschen und anderen Alltagsgegenständen oder […] mehr


Ernährung bei Schluckstörungen

Auf Medikamenteneinnahme achten Schluckstörungen erfordern von Betroffenen eine Anpassung bei der Ernährungsweise und Arzneimitteleinnahme. Wie das Essen besser rutscht und appetitlich wirkt. Schluckstörungen (Dysphagie) sind ein weit verbreitetes Krankheitsbild, das mit dem demogaphischen Wandel zunehmend häufiger auftritt. Mehr als 50 Prozent der Altenheimbewohner sind betroffen. Zu den Komplikationen zählen unter anderem Unterernährung, Atemwegsinfekte oder Lungenentzündung. […] mehr


Stillen als perfekter Start ins Leben

12.10.2016
Vorteile für Baby und Mutter Anlässlich der Weltstillwoche vom 3. bis 9. Oktober macht die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) aufmerksam auf die Vorteile des Stillens. Welche positiven Wirkungen das Stillen hat und welche Tipps für ein schönes Stillerlebnis für Mutter und Kind sorgen. Muttermilch enthält alle wichtigen Nährstoffe in der richtigen Menge und in […] mehr


Gehirnblutung bei Raucherinnen

Rauchstopp senkt Risiko Weibliche Raucher leben riskanter als männliche: Sie erleiden mit dreimal höherer Wahrscheinlichkeit eine gefährliche Gehirnblutung. Wie lässt sich die Veranlagung erklären und welche Auswirkung hat ein Rauchstopp? Tabak beeinflusst Funktion und Beschaffenheit der Blutgefäße. Eine dramatische Wendung nimmt es, wenn Schlagadern im Gehirn reißen und das Blut zwischen die Hirnhäute fließt. „Solche […] mehr


Wiederkehrende Kopfschmerzen

Gesunder Lebensstil beugt vor Menschen, die wiederholt an Kopfschmerzen leiden, können diesen mit einer Änderung ihres Lebensstils vorbeugen. Rauchen, Bewegungsmangel oder Stress begünstigen Kopfschmerzen. Auslöser und Therapiemöglichkeiten erläutert die Kopfschmerzexpertin Dr. Stefanie Förderreuther von der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft. Etwa fünf Prozent der Deutschen leiden unter täglichen Kopfschmerzen, 70 Prozent haben chronisch wiederkehrende oder anfallsartige […] mehr


Gesundheitscheck für Diabetiker

11.10.2016
Herzerkrankungen vorbeugen Drei von vier Diabetikern sterben an den Folgen von Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Häufig werden sie zu spät erkannt. Deshalb empfehlen Experten einen Gesundheitscheck für Herz, Blut und Gefäße. Wie Diabetes Herz-Kreislauf-Erkrankungen begünstigt Unter erhöhten Blutzuckerwerten leiden langfristig die Blutgefäße. Das begünstig eine Koronare Herzkrankheit, bei der sich arteriosklerotische Ablagerungen in den Herzkranzgefäßen bilden. Aufgrund der […] mehr


Empfohlener Impfschutz für Betagte

Pneumokokken und Grippe Menschen ab 60 Jahren haben ein erhöhtes Risiko, an einer Lungenentzündung zu erkranken. Die typische Lungenentzündung wird am häufigsten durch Pneumokokken verursacht. Häufig treten diese während einer Grippeerkrankung auf. Menschen ab 60 Jahren sollten die Impfempfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) ernst nehmen und sich gegen Pneumokokken impfen lassen, raten die Fachärzte des […] mehr


Vorwissen hilft bei Herzinfarkt

10.10.2016
Informierte Patienten eher versorgt Wissen ist Macht – bei einem Herzinfarkt entscheidet es sogar über Leben und Tod: Ein gut informierter Patient erreicht früher das Krankenhaus, wenn er die Warnsignale der lebensgefährlichen Erkrankung kennt. Bei Herzinfarkt sofort Notarzt alarmieren Brustschmerz, Kurzatmigkeit, kalter Schweiß –Symptome dieser Art sprechen für einen Herzinfarkt und verlangen nach sofortigem Handeln. […] mehr


Hunger und Sättigung bei Babys

Sättigungsgefühl respektieren Ein Löffel für Mama, für Papa, für Oma und Opa – doch wann ist Schluss? Babys zeigen genau, wann sie keinen Hunger mehr haben. Wer trotz eindeutiger Signale weiterfüttert, riskiert, dass die Kleinen ihr natürliches Sättigungsgefühl verlieren. Das Sättigungsgefühl – eine natürliche  Fähigkeit „Ein Baby reguliert seine Nahrungsaufnahme über Hunger- und Sättigungsgefühle. Wenn […] mehr


Hilfe durch Selbsthilfe

07.10.2016
Erfahrungsaustausch für Patienten Ob zu Depressionen, Diabetes oder Alkoholsucht – Selbsthilfegruppen spielen für viele Menschen eine wichtige Rolle bei der Bewältigung von körperlichen und psychischen Erkrankungen. Wie Interessierte die passende Gruppe finden. Nach dem Arzt und der Familie stellen Selbsthilfegruppen die wichtigste Anlaufstelle bei schweren Erkrankungen dar. Dies geht aus einer aktuellen Umfrage hervor, die […] mehr


Kinesio-Tapes richtig anwenden

Bunte Pflaster für die Muskeln Schwarze Streifen an der Schulter, bunte Pflaster am Arm. Sogenannte Kinesio-Tapes zieren längst nicht mehr nur Spitzensportler. Inzwischen gibt es sie zur Selbstanwendung, um spezielle Muskelgruppen zu stimulieren.  Auf Farbe und Zugstärke achten Ein Kinesio-Tape ist ein besonders elastisches, selbstklebendes Band, welches die Muskelregeneration unterstützt und die Heilung fördert. Anwendungsgebiete […] mehr


Chronische Leberentzündung

06.10.2016
Ältere Menschen besonders gefährdet Die kranke Leber schmerzt nicht und führt nur selten zu eindeutigen Symptomen. Eine Erkrankung dieses Organs bleibt daher oft lange unerkannt. Warum gerade ältere Menschen gefährdet sind, an einer unerkannten Leberentzündung zu leiden. Vor 1992: Ansteckung durch Blut-Infusionen möglich Vor allem ältere Menschen sind von den Folgen einer chronischen Leberentzündung betroffen. […] mehr


Darmgesundheit bei Senioren

Flüssigkeit unterstützt Verdauung Bauchschmerzen, Durchfall oder Blähungen – Verdauungsprobleme nehmen mit dem Alter zu. Wie Senioren leichte Beschwerden mit einem gesunden Lebensstil lindern. „Eine gestörte Darmflora ist zwar nicht die Ursache allen, aber zumindest vielen Übels“, betont Prof. Ingor Füsgen, Experte für Altersmedizin am St. Elisabeth-Krankenhaus in Velbert. „Gerade im Alter ist es wichtig, den […] mehr


Arzneimittelsicherheit für Patienten

05.10.2016
Apotheker sichern Qualität Kopfweh, Kopfschmerztablette, beschwerdefrei – damit Arzneimittel ihre Wirkung einwandfrei entfalten, wird ihre Qualität und Sicherheit in mehreren Schritten geprüft. Als letzte Kontrollinstanz fungieren Apotheker. Um die Arzneimittelsicherheit zu garantieren, werden alle Fertigarzneimittel auf einem hohen Qualitätsniveau von der pharmazeutischen Industrie hergestellt. Vor der Freigabe und Lieferung an die Apotheken werden Arzneimittel eines […] mehr


Psychotherapie bei Reizdarmsyndrom

Stress und Angst bekämpfen Seelische Belastungen wie übermäßige Angst und Stress begünstigen die Entstehung des Reizdarmsyndroms. Betroffene können deshalb von einer Psychotherapie zusätzlich zur Behandlung des Reizdarms profitieren. Liegen psychische Beschwerden vor, löst in vielen Fällen eine akute Infektion des Magen- und Darmstrakts das Reizdarmsyndrom aus. Dies geht aus einer deutsch-amerikanischen Studie hervor. Häufiger von […] mehr


Buchtipp: Ernährung für Sportler

Ernährungspläne und Tabellen Höher, weiter, schneller – um beim Sport belastbar und leistungsfähig zu sein, sind Sportler auf eine optimale Ernährung angewiesen. Wie diese aussieht, verraten Aloys Berg und Daniel König in ihrem Ernährungsratgeber „Optimale Ernährung des Sportlers“. Die Anforderungen an die Ernährung für Sportler geht über die eines Nichtsportlers hinaus: Sie soll den Körper […] mehr


Medikamente bei Parkinson

04.10.2016
Einnahmezeit genau beachten Für die meisten Menschen mit Parkinson ist es enorm wichtig, den Einnahmezeitpunkt exakt einzuhalten. Warum dies so ist, erklärt der Neurologe Dr. Bergmann. Ursächlich für die Parkinson-Erkrankung ist im Wesentlichen ein Mangel am körpereigenen Botenstoff Dopamin. Dieser Mangel führt zu einem Verlust der Muskelkontrolle. Um den Mangel auszugleichen, erhalten die meisten Parkinson-Patienten […] mehr


Harninkontinenz bei Kindern

Früher Arztbesuch wichtig Mit sieben Jahren nässen noch fünf bis zehn Prozent der Kinder ein. Der Rahmen der gesunden Kontinenzentwicklung ist jedoch groß. Wann Eltern mit ihrem Kind zum Urologen gehen sollten und welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt. Im dritten bis sechsten Lebensjahr entwickeln die meisten Kinder eine stabile Blasenkontrolle – diese zeigt sich zuerst tagsüber, […] mehr


Hilfe bei Verdauungsbeschwerden

01.10.2016
Schüßler-Salze bei Durchfall & Co. Bauchkrämpfe, Durchfall oder Verstopfung – fast jeder hat schon einmal unter Verdauungsbeschwerden gelitten. Erfahren Sie, wie Sie mit Schüßler-Salzen leichte Beschwerden lindern. Verdauungsbeschwerden wie Durchfall, Verstopfung oder Bauchkrämpfe treten manchmal auf, ohne dass ein medizinischer Befund die Ursache klären kann. Auch wenn die Beschwerden oft keine schweren Folgen für die […] mehr


« Ältere Einträge | Neuere Einträge »